· 

Limettensterne

Es ist Zeit um Guezli zu backen, zwar ist noch nicht Weihnachten, aber mal ehrlich, muss es Weihnachten sein um sich mit Guezli zu beschenken? Ich liebe es zu backen, egal ob Weihnachten, Geburtstage oder einfach so. Der Duft der sich beim Backen in meiner Küche ausbreitet ist immer wieder unbezahlbar.

◔   ca 60 Minuten

❉   einfach

❤   vegan


Zutaten

 

 

 für ca. 40-50 Stück

 

 

250g Mehl

100g Puderzucker

2 TL Vanillezucker

150g kalte Alsan

2 EL Limettensaft

 

150g 200g Puderzucker

1 EL Limettensaft

optional grüne Lebensmittelfarbe

 

100g Marmelade deiner Wahl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezept

 

 

 

Das Mehl, den Puderzucker und den Vanillezucker in eine Schüssel geben und die kalte Alsan in Würfel geschnitten dazu geben.

Dann gibst du den Limettensaft dazu und verknetest alles schnell zu einem Teig.

Wenn du den Teig fertig geknetet hast, gibst du ihn in eine Tüte und lässt ihn im Kühlschrank für etwa 1 Stunde ruhen.

 

Nach der Ruhezeit schneidest du die Hälfte der Kugel auseinander, die andere Hälfte darf noch einmal in den Kühlschrank hüpfen.

 

Nun rollst du den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn aus und stichst deine Kekse aus. Egal welche Form du wählst, denke einfach bei der Dicke des Teiges daran, dass du immer zwei aufeinander legst. Also lieber ein wenig dünner ausrollen.

Lege die Kekse auf ein Backblech dass du mit Backpapier ausgelegt hast und backe die Kekse ca. 10-12 Minuten bei ober und unter Hitze bei 180 Grad

 

Die Kekse lässt du gut auskühlen.

 

Wenn sie ausgekühlt sind , rührst du den Puderzucker mit dem Limettensaft an. Willst du grüne Kekse dann gibst du noch einen Tropfen grüne Lebensmittelfarbe dazu. Oder machst die eine Hälfte grün, die andere lässt du weiss.

Nun immer einen Keks mit einem kleinen Teelöffel Marmelade füllen und den zweiten darauf legen. Mit der Puderzuckerglasur anpinseln und trocknen lassen.

 

Schön verpackt lassen sie sich auch sehr gut als kleines Geschenk mit bringen.

 

 

 

 

 

 

 

 



Hallo. Schön, dass du auf meiner Seite bist. Ich bin Mutter von drei erwachsenen Kindern und drei Enkelkindern. Bin vegane Ernährungsberaterin, Schmerztherapeutin und leidenschaftliche vegane Köchin.

 

Du hast Freude an veganem Kochen oder bist nur durch Zufall auf dieses Rezept gestossen? Du möchtest dich gerne vegan ernähren oder mehr darüber erfahren? Oder bist du Omnivore und erwartest veganen Besuch? Alles kein Problem. Stöbere auf meiner Website. Hier erhältst du viele tolle Infos, Rezepte und Tipps und Tricks für die pflanzliche Küche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du Interessierst dich für die vegane Küche oder für exotische Zutaten? Wirf doch einen Blick in mein veganes Dictionaire (aka. "Victionaire"). Dort zeige ich dir noch viele weitere Zutaten die meist nicht so geläufig sind und mit denen du wunderbare vegane Gerichte zaubern kannst.

Du erwartest veganen Besuch, hast aber ausser dem Löwenzahn vor deinem Haus nicht wirklich viel pflanzliches zu bieten? Dann besuche doch meinen Foodblog und lasse dich von diversen Gerichten inspirieren. Von Vorspeisen und "15-Minute Hacks" bis hin zum heftig deftigem 5-Gang Menü für die ganze Familie findest du dort sicherlich etwas passendes.