· 

Tonka Würfel no bake

Du kennst den Geschmack von Tonkabohnen noch nicht? Dann wird es höchste Zeit, Deiner Nase diesen sagenumwobenen Duft vorzustellen. Dieses Dessert kommt ganz ohne backen aus und ist sehr schnell gemacht.

Egal ob du kleine Kugeln formst, sie in gemalenen Nüssen wälzt, oder ob du daraus ein geniales Dessert für deine Gäste zauberst. Dieser Teig ist einfach wunderbar vielseitig, du kannst ihn auch als Boden für eine no bake Torte verwenden. Wie du sehen kannst, ein Teig, sehr viele Möglichkeiten.

Jetzt aber erst einmal zu den Wunderkugeln oder wenn du willst, Wunderwürfel.

Viel Spass, denn den wirst du haben.

◔   ca 20 Minuten

❉   einfach

❤   vegan


Zutaten

 

 

 für ca. 10 Kugeln oder 30 Pralinenwürfel

 

 

 

260g Datteln

 

170g Walnüsse

 

100g Mandeln

 

60g Cranberries  und 1 Handvoll für die Verzierung

 

30g Kakao stark entölt

 

1 Prise Salz

 

2 TL Tonka-Zucker  von Würzmeister

 

150g-200g dunkle vegane Schokolade

 

Optional

 

½ TL Zimt

 

200g Marzipan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezept

 

 

 

 

Die Datteln in reichlich heißem Wasser einlegen (ca. 20 Minuten)

 

Nun lässt du die Walnüsse in eine Küchenmaschine hüpfen, und mahlst sie.

 

Die Mandeln hackst du mit einem Messer. 

 

Nun gießt du das Einweichwasser der Datteln weg und pürierst sie zu einem sehr feinen Mus.

 

Die trockenen Zutaten vermischt du in einer Schüssel und gibt’s danach das Dattelmus dazu.

 

Nun kneten bis ein richtig schöner Teig entsteht . Es ist eine klebrige Angelegenheit , aber das ist nicht schlimm. Zieh dir einfach Handschuhe an.

 

Jetzt kannst du entweder eine viereckige Backform nehmen, die du mit Haushaltfolie auskleidest und den Teig rein drückst, oder du nimmst einen Eisportionierer mit dem du Kugeln aus dem Teig stichst.

 

Die Vierecke oder die Kugeln stellst du jetzt für etwa 2-3 Stunden / am besten über Nacht in den Kühlschrank.

 

Nun geht es an das Verzieren.

Für die Kugeln habe ich mich für geschmolzene Schokolade entschieden, auf die ich jeh eine Walnuss gesetzt habe. Die Würfel habe ich erst mit ganz dünn ausgerolltem Marzipan gedeckt und dann mit Schokolade übergossen und pro Würfel eine Beere platziert. Es sind dir beim Verzieren echt keine Grenzen gesetzt, schön ist was gefällt.

 

 

En Guete

 

 

 

 

 



Hallo. Schön, dass du auf meiner Seite bist. Ich bin Mutter von drei erwachsenen Kindern und drei Enkelkindern. Bin vegane Ernährungsberaterin, Schmerztherapeutin und leidenschaftliche vegane Köchin.

 

Du hast Freude an veganem Kochen oder bist nur durch Zufall auf dieses Rezept gestossen? Du möchtest dich gerne vegan ernähren oder mehr darüber erfahren? Oder bist du Omnivore und erwartest veganen Besuch? Alles kein Problem. Stöbere auf meiner Website. Hier erhältst du viele tolle Infos, Rezepte und Tipps und Tricks für die pflanzliche Küche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du Interessierst dich für die vegane Küche oder für exotische Zutaten? Wirf doch einen Blick in mein veganes Dictionaire (aka. "Victionaire"). Dort zeige ich dir noch viele weitere Zutaten die meist nicht so geläufig sind und mit denen du wunderbare vegane Gerichte zaubern kannst.

Du erwartest veganen Besuch, hast aber ausser dem Löwenzahn vor deinem Haus nicht wirklich viel pflanzliches zu bieten? Dann besuche doch meinen Foodblog und lasse dich von diversen Gerichten inspirieren. Von Vorspeisen und "15-Minute Hacks" bis hin zum heftig deftigem 5-Gang Menü für die ganze Familie findest du dort sicherlich etwas passendes.