· 

gefüllte Couscous Zucchini

Juhuiiii Zucchini; wie jeden Sommer warte ich darauf, dass meine Zucchini schön wachsen. Und auf ein mal, booooom sind sie da. Du kennst das sicherlich, erst nix und dann eine riesen Menge. Darum habe ich angefangen meine riesen Zucchini zu füllen. Du kannst sie warm aber auch kalt essen. Beides ist ein Genuss. Bei der Füllung sind dir wieder einmal kein Grenzen gesetzt. Erlaubt ist was schmeckt. Also dann lass uns starten, ab in die Küche, gute Musik rein und schon geht es los.

◔   ca 40 Minuten

♨  30 Minuten

❉   einfach

❤   vegan


Zutaten

 

 

 für 4 Personen brauchst du:

 

2 grosse Zucchini

 

Füllung:

 

120g Couscous

100g Räuchertofu

1 mittlere Zwiebel

Salz, Pfeffer

1 TL Meeres Brise von Würzmeister

1 grosse Tomate

 

Sauce:

 

100g Cashewnüsse

2 EL Hefeflocken

1 EL Senf

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 TL Bouillon

1 TL Raclette Gewürz von Würzmeister

180 ml Sojamilch

1/2 TL Sojasauce

 

 

 

 

 

 

 

Rezept

 

Die Zucchini der Länge nach halbieren, aushöhlen und mit Senf bestreichen. Das Zucchinifleisch klein schneiden.

Den Couscous nach Anleitung kochen und auf die Seite stellen.

Für die Füllung:

Die Zwiebel schälen und klein hacken, den Räuchertofu schneidest du ebenfalls klein. Dann gibst du beides mit ein wenig Öl in eine Bratpfanne und brätst das ganze schön scharf an.

In dieser Zeit kannst du die Tomate in kleine Stücke schneiden.

Gib nun den Couscous zum Tofu und den Zwiebeln, würze das ganze und mische die Tomatenwürfel darunter.

Nun kannst du das klein geschnittene Zucchinifleisch unter die Couscous Füllung mischen.Eventuell noch ein wenig nachwürzen.

Für die Sauce:

weichst du die Cashewnüsse entweder über Nacht ein, oder du lässt sie für 30 Minuten in heissem Wasser baden.

 

Nun das Wasser abgiessen, die Nüsse noch einmal gut waschen und zusammen mit den anderen Zutaten in einem Mixer richtig schön cremig mixen.

 

Zucchini mit der Füllung füllen und als krönenden Abschluss die Sauce darüber giessen.

 

Das Ganze gibst du in eine Auflaufform und lässt es im Backofen bei 180 Grad für 30 Minuten garen.

 

Sobald sie fertig sind, auf einem Teller schön anrichten, mit frischen Kräutern und einem Salat servieren.

 

En Guete

 

 

 

 

 

 

 



Hallo. Schön, dass du auf meiner Seite bist. Ich bin Mutter von drei erwachsenen Kindern und drei Enkelkindern. Bin vegane Ernährungsberaterin, Schmerztherapeutin und leidenschaftliche vegane Köchin.

 

Du hast Freude an veganem Kochen oder bist nur durch Zufall auf dieses Rezept gestossen? Du möchtest dich gerne vegan ernähren oder mehr darüber erfahren? Oder bist du Omnivore und erwartest veganen Besuch? Alles kein Problem. Stöbere auf meiner Website. Hier erhältst du viele tolle Infos, Rezepte und Tipps und Tricks für die pflanzliche Küche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du Interessierst dich für die vegane Küche oder für exotische Zutaten? Wirf doch einen Blick in mein veganes Dictionaire (aka. "Victionaire"). Dort zeige ich dir noch viele weitere Zutaten die meist nicht so geläufig sind und mit denen du wunderbare vegane Gerichte zaubern kannst.

Du erwartest veganen Besuch, hast aber ausser dem Löwenzahn vor deinem Haus nicht wirklich viel pflanzliches zu bieten? Dann besuche doch meinen Foodblog und lasse dich von diversen Gerichten inspirieren. Von Vorspeisen und "15-Minute Hacks" bis hin zum heftig deftigem 5-Gang Menü für die ganze Familie findest du dort sicherlich etwas passendes.