· 

Vleischvögel

Da ich ja bekannt dafür bin, alles zu veganisieren, habe ich mich also an Vleischvögel gemacht. Nach stundenlangem Googeln, fand ich sehr viele Ideen, Tips und Tricks. Aus all den Informationen habe ich meine Eigenkreation gezaubert und siehe da, es wurde genial.

Wenn auch du diese Kreation gut findest, lass dich nicht aufhalten, denn es ist wirklich gelingsicher. Deine Gäste werden begeistert sein. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spass beim Ausprobieren.

◔   ca.45 Minuten

♨  30 Minuten

❉   einfach

❤   vegan


Zutaten

 

 

 

 

2 Personen

 

 

 

 

 

2 Sojasteaks / getrocknet

5 dl Bouillon

 

2 EL Senf

 

2 kleine Essiggurken

 

5 dl vegane braune Sauce

 

1 Karotte

 

½ kleiner Sellerie

 

1 grosse Zwiebel

 

2 Knoblauchzehen

 

 

 

 

 

 

Rezept

 

 

 

 

Erst machst du eine heisse Bouillon, in die du dann die Sojasteaks legst. Lass sie ruhig 20 Minuten darin baden. Nicht kochen, einfach nur auf ganz kleiner Flamme heiss behalten.

Sollten sie dir im Topf hoch kommen, fülle ein Schraubglas mit Wasser und stelle das Glas auf die Steaks.

 

In der Zwischenzeit schneidest du die Zwiebel, die Karotte und den Sellerie so klein wie du ihn willst.

 

Bereite die Sauce nach Anleitung vor und stell sie auf die Seite.

 

Wenn die Steaks schön weich sind, nimmst du sie aus der Bouillon und drückst sie so gut du kannst aus. ( Vorsicht heiss) Ich mache das immer mit einem Kartoffelstampfer, das geht am besten. Kipp die Bouillon nicht weg, du brauchst sie noch.

 

Lege die Steaks nun vor dich hin und streiche je einen Esslöffel Senf darauf. Nun legst du ein Stück Essiggurke darauf und wickelst es ein. Mach eine Rolle daraus und binde sie mit einem Faden zusammen.

 

Diese Steaks brätst du nun in Öl in einer Bratpfanne richtig kross von allen Seiten an. Das geht so circa 5-10 Minuten. Nun kannst du das Gemüse dazu geben und auch noch ein wenig mit dünsten. Am Schluss gibst du die Sauce dazu und lässt alles so lange köcheln bis dein Gemüse gar ist. Wenn du zu wenig Sauce hast, gib noch von der Bouillon dazu.

 

 

 

Dazu kannst du Reis, Kartoffelstock oder Spätzle servieren.

 

Ich wünsch dir einen Guten Appetit

 

 

 



Hallo. Schön, dass du auf meiner Seite bist. Ich bin Mutter von drei erwachsenen Kindern und drei Enkelkindern. Bin vegane Ernährungsberaterin, Schmerztherapeutin und leidenschaftliche vegane Köchin.

 

Du hast Freude an veganem Kochen oder bist nur durch Zufall auf dieses Rezept gestossen? Du möchtest dich gerne vegan ernähren oder mehr darüber erfahren? Oder bist du Omnivore und erwartest veganen Besuch? Alles kein Problem. Stöbere auf meiner Website. Hier erhältst du viele tolle Infos, Rezepte und Tipps und Tricks für die pflanzliche Küche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du Interessierst dich für die vegane Küche oder für exotische Zutaten? Wirf doch einen Blick in mein veganes Dictionaire (aka. "Victionaire"). Dort zeige ich dir noch viele weitere Zutaten die meist nicht so geläufig sind und mit denen du wunderbare vegane Gerichte zaubern kannst.

Du erwartest veganen Besuch, hast aber ausser dem Löwenzahn vor deinem Haus nicht wirklich viel pflanzliches zu bieten? Dann besuche doch meinen Foodblog und lasse dich von diversen Gerichten inspirieren. Von Vorspeisen und "15-Minute Hacks" bis hin zum heftig deftigem 5-Gang Menü für die ganze Familie findest du dort sicherlich etwas passendes.