· 

Tomatenaufstrich

Sehr lange habe ich versucht einen wirklich leckeren Aufstrich zu entwickeln der sich auf Brot, Pizzateig, aber auch auf Nudeln  wohl fühlt. Und hier ist er also. Wenn du die Mengenangabe liest, nicht erschrecken. Mache am besten ein grosses Glas, denn deine Freunde wollen ganz sicher ein kleines Probeglas mitnehmen.

◔   ca. 15min

♨   6 - 10 Personen

❉   einfach

❤   vegan


Zutaten

350 g eingelegte Tomaten 

1 Glas eingelegte Paprika / Nettogewicht 280 g

1 grosse Tomate 

1 grosse Zwiebel

1 rote Chili

1 EL Zitronensaft

1 EL Essig

2 EL Hefeflocken/ Glutenfrei 

Salz, Pfeffer

1 TL Gemüsebrühe

3 EL geröstete Sonnenblumenkerne

Rezept

Röste erst die Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl an. Schneide dann die Tomate klein, putze die Zwiebel und lass die eingelegten Paprika abtropfen. Nun lässt du alle Zutaten in einen Mixer hüpfen. Solltest du keinen Hochleistung`s Mixer haben, nimm dafür einfach einen Pürierstab.

Den Mixer einschalten und so lange mixen bis du die gewünschte Konsistenz hast.

Und nun kann es losgehen. Entweder du streichst es dir aufs Brot, oder vermischt es mit ein wenig Bouillon (als Pasta Sauce) oder du streichst diesen als Belag auf deinen Pizzateig. Lass dir keine Grenzen setzten, eventuell hast du ja noch andere Ideen. Los geht’s



Hallo. Schön, dass du auf meiner Seite bist. Ich bin Mutter von drei erwachsenen Kindern und drei Enkelkindern. Bin vegane Ernährungsberaterin, Schmerztherapeutin und leidenschaftliche vegane Köchin.

 

Du hast Freude an veganem Kochen oder bist nur durch Zufall auf dieses Rezept gestossen? Du möchtest dich gerne vegan ernähren oder mehr darüber erfahren? Oder bist du Omnivore und erwartest veganen Besuch? Alles kein Problem. Stöbere auf meiner Website. Hier erhältst du viele tolle Infos, Rezepte und Tipps und Tricks für die pflanzliche Küche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du Interessierst dich für die vegane Küche oder für exotische Zutaten? Wirf doch einen Blick in mein veganes Dictionaire (aka. "Victionaire"). Dort zeige ich dir noch viele weitere Zutaten die meist nicht so geläufig sind und mit denen du wunderbare vegane Gerichte zaubern kannst.

Du erwartest veganen Besuch, hast aber ausser dem Löwenzahn vor deinem Haus nicht wirklich viel pflanzliches zu bieten? Dann besuche doch meinen Foodblog und lasse dich von diversen Gerichten inspirieren. Von Vorspeisen und "15-Minute Hacks" bis hin zum heftig deftigem 5-Gang Menü für die ganze Familie findest du dort sicherlich etwas passendes.