· 

Ofengemüse Salat

Die Diva unter den Salaten. Er ist warm, hat was von Antipasti und ist doch eine Hauptmahlzeit.

 

Nimm einfach das Gemüse dass du gerade zu Hause hast. Deiner Fantasie sind wieder einmal keine Grenzen gesetzt. Ich bereite ihn immer schon am Morgen vor und schalte den Ofen einfach 1 Stunde vor dem Essen ein. So habe ich schön Zeit mich anderen Sachen zu widmen.

 

◔   ca. 40 Minuten

♨   2 Personen

❉   einfach

❤   vegan


Zutaten

 

 

Zutaten

 

 

500 g Kartoffeln

 

1 Zucchini

 

1 Zwiebel

 

2 Tomaten

 

1 gelbe Paprika

 

1 Fenchel

 

2 EL Öl

 

1 TL Sojasauce

 

Salz, Pfeffer

Bio Cajun Salz/ optional Rauchpaprika

 

Leinöl

 

 

 

Rezept

 

Die Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser weich kochen.

Das Gemüse waschen und in Mundgerechte Stücke schneiden.  Die Gemüsestücke in eine Schüssel geben und mit den Gewürzen dem Öl und der Sojasauce mischen und über das Gemüse geben. Alles gut vermengen.

 

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, das Gemüse darauf verteilen und ca. 30 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen und warten bis es lauwarm ist.

 

Die Kartoffeln vierteln und mit dem Gemüse schön anrichten. Mit Salatsauce servieren.

 

 

Du kannst auch noch eine Sauce mit:

 

100 ml Sojajoghurt

 

Schnittlauch, Salz und Pfeffer  machen.

 

guten Appetit

 

 

 



Hallo. Schön, dass du auf meiner Seite bist. Ich bin Mutter von drei erwachsenen Kindern und drei Enkelkindern. Bin vegane Ernährungsberaterin, Schmerztherapeutin und leidenschaftliche vegane Köchin.

 

Du hast Freude an veganem Kochen oder bist nur durch Zufall auf dieses Rezept gestossen? Du möchtest dich gerne vegan ernähren oder mehr darüber erfahren? Oder bist du Omnivore und erwartest veganen Besuch? Alles kein Problem. Stöbere auf meiner Website. Hier erhältst du viele tolle Infos, Rezepte und Tipps und Tricks für die pflanzliche Küche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du Interessierst dich für die vegane Küche oder für exotische Zutaten? Wirf doch einen Blick in mein veganes Dictionaire (aka. "Victionaire"). Dort zeige ich dir noch viele weitere Zutaten die meist nicht so geläufig sind und mit denen du wunderbare vegane Gerichte zaubern kannst.

Du erwartest veganen Besuch, hast aber ausser dem Löwenzahn vor deinem Haus nicht wirklich viel pflanzliches zu bieten? Dann besuche doch meinen Foodblog und lasse dich von diversen Gerichten inspirieren. Von Vorspeisen und "15-Minute Hacks" bis hin zum heftig deftigem 5-Gang Menü für die ganze Familie findest du dort sicherlich etwas passendes.