· 

Indisches Naan Brot

Ich weiss nicht wie es euch geht, aber wenn ich Naan Brot höre bin ich immer hin und weg. Da es aber mit Milch, Butter und Joghurt gemacht wird wollte ich es nicht essen, also habe ich es kurzerhand veganisiert und es schmeckt genial. Zu einem Chili sin Carne oder einfach nur mit Falafel Bällchen ein echter Renner.

◔   ca. 10min

+ 1h Ruhezeit

♨   ca. 6 Brote

❉   einfach

❤   vegan


Zutaten

1 TL Trockenhefe

½ TL Zucker 

100 ml Sojamilch 

250 g Mehl

100 g Sojajoghurt 

½ TL Salz

½ TL Backpulver

Rezept

Hefe und Zucker in die lauwarme Sojamilch rühren. Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen und die Hefemilch hineingiessen. Mit Mehl vom Rand vermischen und an einem warmen Ort 10 Minuten stehen lassen.

 

Sojajoghurt Salz und Backpulver in die Schüssel geben  und den Teig 5 Minuten mit dem Knethaken kneten.

 

Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Teig ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Den Teig in ca. 6 gleich grosse Stücke teilen und Kugeln formen.

 

Jede Kugel entweder mit den Händen (ähnlich wie eine Pizza) zu einem kleinen Fladen ziehen, der am Rand etwas dicker ist, oder klassisch auf etwas Mehl auswallen.

 

Eine beschichtete Pfanne sehr heiss werden lassen und das erste Naan hineingeben. Nach kurzer Zeit wenden, sobald es Blasen wirft und von der anderen Seite backen. Vorsicht die Brote werden schnell dunkel.


Guten Appetit :)


Hallo. Schön, dass du auf meiner Seite bist. Ich bin Mutter von drei erwachsenen Kindern und drei Enkelkindern. Bin vegane Ernährungsberaterin, Schmerztherapeutin und leidenschaftliche vegane Köchin.

 

Du hast Freude an veganem Kochen oder bist nur durch Zufall auf dieses Rezept gestossen? Du möchtest dich gerne vegan ernähren oder mehr darüber erfahren? Oder bist du Omnivore und erwartest veganen Besuch? Alles kein Problem. Stöbere auf meiner Website. Hier erhältst du viele tolle Infos, Rezepte und Tipps und Tricks für die pflanzliche Küche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du Interessierst dich für die vegane Küche oder für exotische Zutaten? Wirf doch einen Blick in mein veganes Dictionaire (aka. "Victionaire"). Dort zeige ich dir noch viele weitere Zutaten die meist nicht so geläufig sind und mit denen du wunderbare vegane Gerichte zaubern kannst.

Du erwartest veganen Besuch, hast aber ausser dem Löwenzahn vor deinem Haus nicht wirklich viel pflanzliches zu bieten? Dann besuche doch meinen Foodblog und lasse dich von diversen Gerichten inspirieren. Von Vorspeisen und "15-Minute Hacks" bis hin zum heftig deftigem 5-Gang Menü für die ganze Familie findest du dort sicherlich etwas passendes.