· 

Kürbiscurry

Hört auf den Kürbis klein zu machen, lasst ihn mal in einem Kicherrbsen-Curry zeigen was er so alles kann ausser Suppe. Er wird euch nicht enttäuschen :) Das Curry kannst du beispielsweise mit Vollkornreis kombinieren, oder einem grünen Salat. Oder macht doch gleich ein Naan Brot dazu. Es sind euch keine Grenzen gesetzt.

◔   ca. 30min

♨   für 2 Personen

❉   einfach

❤   vegan


Zutaten

450 g Kürbis (z. B. Hokkaido)

1 Stange Staudensellerie

1 Möhre

200 g Kichererbsen

200 g Tomaten in Stücke (Dose)

1 Knoblauchzehe

2-3 cm frischer Ingwer

1 EL Rapsöl

1 TL Currypulver

1 TL Ahornsirup

1 TL Garam Masala

1 Prise Salz und Pfeffer

optional: Chilipulver, pflanzlicher Joghurt

Rezept

Den Kürbis, Sellerie, die Möhre und den Ingwer putzen und klein schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

 

Die Kichererbsen (Dose) abtropfen lassen und die Flüssigkeit auffangen.

 

Das Rapsöl in einem Topf erhitzen. Den Knoblauch, Sellerie und die Möhre bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten unter gelegentlichem Rühren darin andünsten.

 

Den Kürbis, Ingwer und das Currypulver dazugeben und alles unter Rühren circa 2 Minuten weiter dünsten lassen. Die Tomaten und 50 ml Kichererbsenwasser dazugeben, mit Salz und Ahornsirup würzen und bei mittlerer Hitze 20-25 Minuten zugedeckt kochen lassen. Gelegentlich umrühren, bei Bedarf kann noch etwas mehr vom Kichererbsenwasser dazugegeben werden.

 

Die Kichererbsen und Garam Masala dazugeben und weitere 5-10 Minuten zugedeckt leicht köcheln lassen.

 

Das Curry mit Pfeffer und Salz abschmecken. Optional kann das Gericht mit ein wenig Chilipulver abgerundet werden.

 

Das Kürbis-Kichererbsen-Curry mit Reis oder Couscous servieren und gegebenenfalls mit einem Teelöffel pflanzlichem Joghurt verfeinern.


Guten Appetit :)


Hallo. Schön, dass du auf meiner Seite bist. Ich bin Mutter von drei erwachsenen Kindern und drei Enkelkindern. Bin vegane Ernährungsberaterin, Schmerztherapeutin und leidenschaftliche vegane Köchin.

 

Du hast Freude an veganem Kochen oder bist nur durch Zufall auf dieses Rezept gestossen? Du möchtest dich gerne vegan ernähren oder mehr darüber erfahren? Oder bist du Omnivore und erwartest veganen Besuch? Alles kein Problem. Stöbere auf meiner Website. Hier erhältst du viele tolle Infos, Rezepte und Tipps und Tricks für die pflanzliche Küche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du Interessierst dich für die vegane Küche oder für exotische Zutaten? Wirf doch einen Blick in mein veganes Dictionaire (aka. "Victionaire"). Dort zeige ich dir noch viele weitere Zutaten die meist nicht so geläufig sind und mit denen du wunderbare vegane Gerichte zaubern kannst.

Du erwartest veganen Besuch, hast aber ausser dem Löwenzahn vor deinem Haus nicht wirklich viel pflanzliches zu bieten? Dann besuche doch meinen Foodblog und lasse dich von diversen Gerichten inspirieren. Von Vorspeisen und "15-Minute Hacks" bis hin zum heftig deftigem 5-Gang Menü für die ganze Familie findest du dort sicherlich etwas passendes.