· 

Glutenfreie pikante Waffeln

Für alle die glutenfrei essen müssen oder wollen, sind diese Waffeln eine willkommene Abwechslung. Sie enthalten keinerlei Zucker, sind schnell gemacht und können nach Lust und Laune belegt werden oder einfach als gesundes Zwischendurch genossen werden. 

Mit ein wenig Süsse wie Reissirup oder Ahornsirup verwandelt ihr das pikante in süss.

◔   ca. 10 Minuten
etwa 30min. Ruhezeit

♨   Für 2 - 4 Personen

❉   einfach

❤   vegan


Zutaten

300 ml Pflanzenmilch

120 g Sojajoghurt 

60 ml Rapsöl

70 g Reismehl 

50 g Sonnenblumenmehl oder Hirsemehl

2 gehäufte EL Tapiokastärke

1 EL Flohsamenschalen

1 TL Backpulver

1 EL Eiersatzpulver / oder 1 EL Johannisbrotkernmehl

Salz Pfeffer

Rezept

 

Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen, Pflanzenmilch, Joghurt und Öl verquirlen und mit der Küchenmaschine gut vermengen. Es sollte ein dünner Teig sein.

 

½ Stunde ruhen lassen, kann auch sehr gut länger sein.

 

Waffeleisen auf mittlere Temperatur einschalten und sobald die Temperatur erreicht ist, einen guten Löffel des Teiges rein geben. 5-6 Minuten backen und mit allem was ihr liebt belegen.

 

Solltet ihr kein Waffeleisen haben, geht das auch sehr gut in einer beschichteten Pfanne


Guten Appetit :)


Hallo. Schön, dass du auf meiner Seite bist. Ich bin Mutter von drei erwachsenen Kindern und drei Enkelkindern. Bin vegane Ernährungsberaterin, Schmerztherapeutin und leidenschaftliche vegane Köchin. Unter anderem arbeite ich auch freiberuflich bei ecodemy.de als Rezepteentwicklerin.

 

Du hast Freude an veganem Kochen oder bist nur durch Zufall auf dieses Rezept gestossen? Du möchtest dich gerne vegan ernähren oder mehr darüber erfahren? Oder bist du Omnivore und erwartest veganen Besuch? Alles kein Problem. Stöbere auf meiner Website. Hier erhältst du viele tolle Infos, Rezepte und Tipps und Tricks für die pflanzliche Küche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du erwartest veganen Besuch, hast aber ausser dem Löwenzahn vor deinem Haus nicht wirklich viel pflanzliches zu bieten? Dann besuche doch meinen Foodblog und lasse dich von diversen Gerichten inspirieren. Von Vorspeisen und "15-Minute Hacks" bis hin zum heftig deftigem 5-Gang Menü für die ganze Familie findest du dort sicherlich etwas passendes.